Mehr Platz in Ihrem Lokal dank der kleinen Pizzaöfen und der Einbaubacköfen

 In Nachrichten und Presse

Die professionelle Küche ist der Kern des Gastrobetriebes, wo es wesentlich ist, den Platz und die Geräte richtig zu organisieren. Wenn die Küche richtig eingeräumt ist, kann man die Arbeitsqualität verbessern und den Kunden befriedigen.

Das Thema dieses Artikels ist der Platz in der professionellen Küche. Im Artikel finden Sie viele hilfreiche Tipps, wie Sie die Küche richtig planen und den verfügbaren Raum optimal nutzen können. Außerdem erfahren Sie insbesondere jede Menge über die Eigenschaften der kleinen Pizzaöfen und wie man einen professionellen Backofen wählt.

 

Nichts ist schlimmer als unbequem zu arbeiten

Um gut zu arbeiten, muss die Küche aufgeräumt und sauber sein. Diejenigen, die in der Küche arbeiten, wissen wie wichtig es ist, alles zur Hand zu haben. Alle würden außerdem in einer geräumige und komplett ausgestattete Küche mit einem sorgfältigen Küchenchef und sorgfältigen Inhaber arbeiten. Eigentlich sieht die Wirklichkeit in der professionellen Küchen leider anders aus.

 

Viele Gastrobetriebe trennen den Müll nicht, weil sie keinen Platz für die Tonne haben. Es gibt dann zehn Quadratmeter-Küche, wo man zu fünft arbeitet und man aufpassen muss, nicht gegeneinander zu stoßen. Manchmal passiert es auch, dass der Inhaber sparen will und zum Beispiel schlechte Belüftungsanlagen installiert die, die Arbeitsbedingungen des Personales erschweren. Manchmal sind die Lokale sogar so klein, dass die Kellner nicht genug Platz haben, um sich leicht und bequem zu bewegen.

 

Also, es ist klar: Der Platz in der Küche ist extrem wichtig für die Qualität der Arbeit. Das bedeutet auch Zeitersparnis und kein Stress bei der Arbeit. Um Platz in Ihrer Küche zu sparen, kann man den alten und aufdringlichen Backofen mit einem ersetzen, der kleiner und vielseitig ist. Die Verwendung von kleinen Pizzaöfen oder von Einbaubacköfen kann die richtige Entscheidung auch von den Gastrobetrieben sein, die kein Restaurant und keine Pizzeria sind, wie zum Beispiel Bars, Streetfood oder mit dem Tourismus verbundenen Tätigkeiten, die genauso zum Gastrobereich gehören. Die Grenze zwischen den klassischen Restaurants und den Schnellrestaurants sind im Laufe der Zeit langsam verschwommen und viele sind die Gastrobetriebe, die sich für kleine Backöfen entscheiden haben und eine große Vielfalt von leckere Produkten, wie Pizza, backen.

 

Die richtige Auswahl hängt erst von der Tätigkeit und dann vom Lokal ab. Falls die Küche schon ausgestatt ist, kann man sich aus verschiedenen Gründen entscheiden, den Backofen auszutuschen:

 

  1. Verbesserung der Leistungen (man muss den alten Backofen austauschen, weil er zu viel Strom verbraucht)
  2. Erweiterung des kulinarischen Angebots (Einführung von neuen Garmethoden, z.B. Dämpfen)
  3. Platz gewinnen (einen kleineren oder leistungsfähigeren Backofen einbauen, der Platz spart und verschiedene Funktionen, wie z.B. die Dampfgarer- und Mikrowellen-Funktion kombiniert);

 

So gelingt die Planung einer professionellen Küche

Falls das Berieb ganz neu oder renoviert ist, muss man die professionelle Küche planen, um die Arbeit zu erleichtern. Beim Platzieren der Küchengeräte muss man die Gerichte bedenken, die in der Küchen zubereitet werden, um die verschiedenen Phasen der Arbeit zu erleichtern. Man muss außerdem die Vorschriften betreffend die Küchen- und Lebensmittelhygiene (HACCP), die Arbeitssicherheit und die Installation der Geräte kennen.

Wer eine professionelle Küche plant, muss im ersten Schritt an das Menü und die Eigenschaften des Lokales denken. Je nach dem Gastrobetrieb und der Speisekarte braucht man unterschiedliche Küchengeräte. Die Gerichte brauchen verschiedenen Garmethoden, wie zum Beispiel Braten, Frittieren, Garen, Dämpfen, Grillen, das heißt auch verschieden Geräte, die immer viel Platz in der Küche nehmen. Um Platz zu schaffen, muss man erst verstehen, welche Gerichte wir nie zubereiten werden.

Wir müssen dann die Bindungen des Lokales berücksichtigen. Um Geldstrafen zu vermeiden, muss man sich an die Hygienevorschriften halten. Da in der Gastronomie mit Lebensmitteln gearbeitet wird, ist eine sorgfältige Einhaltung der Hygiene Standards sehr wichtig. Welche Vorschriften es für die Lebensmittelindustrie gibt, ist gesetzlich geregelt und in der Lebensmittelhygieneverordnung und dem Infektionsschutzgesetz festgelegt. Oberstes Gebot ist es, die Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten.

Zur Küchenplanung gibt es aber auch strukturelle Einschränkungen, wie zum Beispiel die Stützwände, die Eintritte, die Ausgänge (einschließlich der Ausgangs), die Gas- und Wasserleitung und die Steckdosen. Auch die Lüftungsanlage ist in einem Lokal extrem wichtig. Lüftungsanlagen in gewerblichen Küchen unterliegen strengen Anforderungen und müssen daher von Anfang an gut geplant sein. Zuallererst muss die Anlage für die Verwendung ohne Abzugshaube zugelassen sein. Es gibt viele leistungsfähige Backöfen, die auch ohne Lüftungsanlage installiert werden können.

 

Beim Platzieren der Küchengeräte muss man die Speise bedenken, die in der Küchen zubereitet und den Gästen serviert werden. Die gewerblichen Küchen bestehen aus miteinander kommunizierenden Räumen, wo die Speisen zubereitet werden. Die verschiedenen Phasen der Arbeit in chronologischer Reihenfolge sind:

  1. Empfang von Rohstoffe durch einen spezifischen Eingang. Für die Abfallentsorgung gibt es einen andern Ausgagng;
  2. Lagerung und Aufbewahrung: Kühlschränke, Gefrierschränke oder Kühlräume für die richtige Konservierung von Lebensmitteln;
  3. Waschen der Lebensmittel, wenn es nötig ist;
  4. Zubereitung auf passenden Abstellflächen;
  5. Kochen, Garen und Backen unter Einhaltung der Hygiene- und Gesundheitsvorschriften.
  6. Portionieren. Die Speisen werden in der Küche neben der Tür des Speisesaals portioniert, sodass die Köche ungestört arbeiten können;
  7. Bedienung der Gäste;
  8. Gedeck: Reinigung und Entsorgung von Abfälle, die direkt zum Waschen- und Abfall -Verpackungsraum gebracht werden.

 

Mit der Ausgabe von Speisen, die der Gast bekommt, enden die reinen Arbeiten. Der Ablauf von unreinen Arbeiten fängt an, wenn der Kellner die schmutzige Teller, Gläser und Besteck in die Küche zurückbringt. Zu den unreinen Arbeiten zählen Abfallbeseitigung, Geschirrspülen und das Reinigen von Arbeitsflächen. Um eine Kontamination der zubereiteten Speisen zu vermeiden, dürfen sich die Warenwege nicht mit unreinen Lebensmitteln kreuzen. Außerdem in der Gastronomie die Toilettenbereitstellung ist Pflicht. Nach der HACCP-Grundsätze müssen die gastronomischen Betriebe eine Toilette für die Mitarbeiter sowohl einen separaten Umkleideraum für die Kellner haben. Das bedeutet aber weniger Platz in Ihrem Lokal.

Zuallererst ist es wichtig, dass Sie sich eine Liste mit allem machen, was Sie brauchen, um optimal zu arbeiten. Damit werden Sie sich selber erstmal klar über die Kosten, den Platzbedarf, die Platzierung der Geräte zur Optimierung der Raumnutzung. Dank einer sorgfältigen Küchenplanung kann man Kosten sparen, die von einer schlechten Platznutzung oder von Verzögerungen und Ineffizienz abhängen. Um das Thema weiter zu vertiefen, lesen Sie diesen Artikel über die Planung der gewerblichen Küche.

Die Wahl des Backofens hängt von der Speisekarte ab

Die Gastrobetriebstypologie, die Speisekarte und die Küchengeräte sind nähmlich abhängig voneinander. Überlegen Sie immer zuallererst, was Sie wirklich in Ihrer Küche benötigen: So werden keinen nichtfunktionalen Küchengerät gekauft.

In einer klassischen Pizzeria darf einer sehr hochwertiger professioneller Backofen oder noch besser Holzofen nicht fehlen, weil er der Kerngeschäft der Pizzeria ist. Ein Nudelkocher ist aber nicht notwendig, wenn erste Gänge in dieser Gastrobetrieb nicht serviert werden. In einem Restaurant man braucht dagegen einen anderen Backofentyp und vielleicht keine Fritteuse. Die Lösung für einen kleinen Bar, wo nur schnelle Gerichte und manchmal warme Speise serviert werden, kann ein kompakter Backofen sein, der eine Reihe an Geräte ersetzt und gleichzeitig die Zubereitung vielen Gerichte erlaubt.

Je nach den Speisen, die in eienm Gastrobetrieb zubereitet werden, werden die richtigen Küchengeräte gewählt. Bezüglich kleiner Pizzaöfen, gibt es verschiedene Backofentypen mit unterschiedlichen Eigenschaften, die die optimale Lösungen für kleine Räume sind.

 

Viele kleine professionelle Backöfen

Der Markt bietet eine große Vielfalt an profesionellen Backöfen. Sie werden ständig weiterentwickeln und das wirkt in den letzten Jahren auch auf den Markt der Haushaltsbacköfen aus. Die Einbaubacköfen wurden eigens für die Familien entwickelt, weil sie platzsparend und einfach zu installieren sind. Die Profi brauchen dagegen sehr leistungsfähige Backöfen, die die Produktivität erhöhen.

Die Marktentwicklungen und die Nachfrage nach hohen Leistungen in wenig Platz haben zu einer Weiterentwicklung der Einbaubacköfen gebracht, die heute mehrere Funktionen im einzigen Elektrogerät anbieten. Die Backofentypen können anhand verschiedener Kriterien unterschieden werden:

 

  1. Platzierung

Die kleinen professionellen Backöfen können freistehende Backöfen oder Einbaubacköfen sein. Die freistehenden Backöfen können auf dem Boden oder auf einem Küchemöbelstück platzieren werden. Die Einbaubacköfen können direkt unter dem Kochfeld eingebaut werden oder sie können noch auf einem Küchenregal platzieren oder in Wand integriert werden. Einige Küchen haben die Einbaubacköfen auch manchmal in einem Küchenhochschrank, damit ist eine ergonomische, komfortable Bedienung möglich.

 

  1. Abmessungen

Die kleinen Einbaubacköfen haben ein Fassungsvermögen bis zu 35 Litern, die Kapazität der großen ist dagegen über 60 Litern. Normalerweise haben sie Standardmaßen, meistens 60 cm Breite, aber es gibt auch kleinere Modelle mit 45 cm Breite und größere Modelle mit 90 cm Breite.

 

  1. Versorgung

Ein Backofen kann mit Gas, Holz oder Strom betrieben werden. Die elektrischen Backöfen erbringen höhere Leistungen bei niedrigere Kosten im Vergleich zur Vergangenheit. Sie sind auch sehr nützlich, weil sie verschiedene Technologie und Funktionen kombinieren, sodass man nicht viele Geräte braucht und man Platz sparen kann. Die Holzöfen sind besonders geeignet für das Backen von Pizza, weil sie sehr hohe Temperaturen erreichen. Sie sind aber teuer und schwer zu benutzen Es gibt auch kompakte Holzöfen. Sie können freistehende Holzöfen oder Einbau-Holzöfen und sie erlauben oft die indirekte Befeuerung (Feuerraum und Backkammer sind bei diesem Befeuerungsart getrennt, d. h. das Holz brennt in einem Raum und die Speisen werden in einem anderer Kammer gebacken). Schließlich erbringen die Gasöfen sehr hohe Leistungen in wenig Platz. Dieser Backofentyp hat niedrige Betriebskosten, ist praktischer und bequemer als ein Holzofen und backt sogar leckere Pizzen auf dem Teller, weil die Gasöfen Temperaturen erreichen, die höhere als die von Elektrobacköfen erreichten Temperaturen sind.

 

  1. Technologie und Funktionalität

Dank der Kombination von mehreren Faktoren erlaubt die Technologie der modernen professionellen Backöfen das Backen vieler verschiedener Gerichte. Außer den typischen Funktionen (statisch, Umluft, Grill), die auch die Haushaltsbacköfen haben, können die modernen Backöfen auch mit zwei anderen Technologien ausgestattet sein: Dampfgarer- und Mikrowellen-Funktion. Diese Kombi-Backöfen können wirklich ganz schön viel.

 

Schlussfolgerung

Es ist also extrem wichtig, Platz zu sparen, um optimal zu arbeiten. Man muss die verschiedenen Phasen der Arbeit planen und verstehen, was man wirklich für den eigenen Lokal je nach der Gastrobetriebstypologie und dem Produkt braucht, das den Kunden angeboten wird.

Die Verwendung von kleinen Pizzaöfen kann ein Qualitätssprung für Ihre Arbeit sein, nicht nur um den Platz zu optimieren sondern auch um die Leistungen zu erhöhen und die Auswahl an Gerichten zu erweitern.

Viele und verschiedene Lösung sind möglich, um ihre Küche am besten zu nutzen. Dank kleinen aber sehr leistungsfähigen freistehenden Backöfen oder Einbaubacköfen, die mit Gas, Holz oder Strom betrieben werden, könnten Sie leckere Pizzen und viele andere Gerichte backen. Es hängt einfach von Ihren Bedarf an. Dann, viel Spaß bei der Wahl des neuen Backofens!